Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 210 mal aufgerufen
 BÜCHER
Der Monarch
Herrscher ohne Volk


Beiträge: 99

15.09.2011 10:06
Charlotte Roche: Feuchtgebiete (2008) antworten

Guten Tag!

Sehr geehrte Damen und Herren, Frau Roche´s Erstlingsroman „Feuchtgebiete“, über den wir hierorts nunmehr diskutieren werden, verkaufte sich wie geschnitten Brot (eine Vefilmung des Stoffes wird derzeit erwogen - soweit mir bekannt, einstweilen vom Zwoten Deutschen Fernsehen[!]) und wurde in zahlreichen Übersetzungen in allen Teilen der Welt zum Sensationserfolg, auch eine Adaption für die Bühne folgte auf dem Fuße - was freilich an sich noch kein Beweis für die literarische Qualität wäre. Die literarische Qualität wurde jedoch inzwischen auch aus berufenerem Munde als dem meinen bestätigt. Literaturkritiker aus allen Teilen der Welt äußerten sich vielfach ausgesprochen angetan über das Werk. In der Tat steht „Feuchtgebiete“ mindestens auf einer Stufe mit den Werken eines Henry Miller, welche - zunächst freilich ebenfalls heftig umstritten - heutzutage Teil der Weltliteratur sind. (Wie dereinst auch „Feuchtgebiete“, wenn Sie mir erlauben wollen, hier meine persönliche Meinung einzuflechten)

Der vielfach vorgebrachte aber gleichwohl unhaltbare Anwurf Unwissender, es handle sich bei „Feuchtgebiete“ um Pornografie, wird von mir an dieser Stelle noch anhand mannigfaltiger Argumente entkräftet werden. Diese Vorwurf ist blühender Unsinn, gewachsen auf dem Boden mangelnder Beschäftigung und mangelnder Auseinandersetzung mit dem Werk.




Beschreibung (Quelle: jpc):
Nach einer missglückten Intimrasur liegt die 18-jährige Helen auf der Inneren Abteilung von Maria Hilf. Sie wartet auf den Besuch ihrer geschiedenen Eltern, in der irren Hoffnung, die beiden könnten sich am Krankenbett der Tochter endlich versöhnen. Unterdessen nimmt sie jene Bereiche ihres Körpers unter die Lupe, die gewöhnlich als unmädchenhaft gelten, und lässt Krankenpfleger Robin die Stellen fotografieren, die sich ihrem neugierigen Blick entziehen. Nebenher pflegt sie ihre Sammlung von Avocadokernen, die ihr auch in sexueller Hinsicht wertvolle Dienste leisten. Selbst wenn Helens Besessenheit eine Notoperation nötig werden lässt - ihr ungestümer Witz und ihre Wahrhaftigkeit machen sie zu einer Sensation nicht nur auf der Station des Krankenhauses. Sie spricht aus, was andere nicht einmal zu denken wagen. "Feuchtgebiete" ist eine Exkursion zu den letzten Tabus der Gegenwart. Mutig, radikal und provokant rebelliert Charlotte Roches Roman gegen Hygienehysterie und die sterile Ästhetik der Frauenzeitschriften, gegen den standardisierten Umgang mit dem weiblichen Körper und seiner Sexualität - und erzählt dabei die wunderbar wilde Geschichte einer ebenso genusssüchtigen wie verletzlichen Heldin.

Meine sehr verehrten Damen und Herren - was bleibt mir noch zu sagen über dieses wundervolle Erstlingswerk der Göttin? Sie alle kennen es, Sie alle lieben es. Ich selbst habe das Buch an die zehn Male gelesen, ohne dass dabei je auch nur ein Hauch von Überdruß aufgekommen wäre. Vor nicht allzu langer Zeit orderte ich ein zwotes Exemplar, da das erste durch das oftmalige Lesen schon deutliche Gebrauchsspuren aufzuweisen begann. Sie alle, die Sie hierorts versammelt sind, sollten nach diesem Beispiel verfahren: Eine Ausgabe für den täglichen Gebrauch, eine Ausgabe für das Bücherregal. Fürs Regal empfiehlt sich die gebundene Ausgabe (dies gilt für jede Art Buch), für den Hausgebrauch mag es auch die Taschenbuch-Ausgabe tun

Hochgradig empfehlenswert selbstverständlich auch die Hörbuch-Ausgabe, gelesen von Frau Roche in höchsteigenster Person. Überhaupt gerät der Text noch eindrucksvoller, wenn er von der Autorin selbst vorgetragen wird - eine Hörerfahrung allergrößter Intensität, Sie alle, welche im Besitze der Hörbuchausgabe sind, werden mir hier unzweifelhaft ohne Wenn und Aber beipflichten wollen.

Je nun: Ich erkläre hiermit die Diskussion zu „Feuchtgebiete“ für eröffnet, tragen Sie durch möglichst viele und ersprießliche Beiträge zu einem gedeihlichen Verlauf des Diskurses bei - meine Damen, meine Herren: Bahn frey!

Noch einen gemütlichen Abend
Der Monarch

Klugheit multipliziert mit Anmut ist gleich Frau Charlotte Roche.

«« **
 »»
 Sprung  

*** Wertes Publicum: FRAU CHARLOTTE ROCHE ist eine GÖTTIN - eine WAHRE GÖTTIN ***

Der Monarch rät: Kaufen Sie sowohl "Feuchtgebiete" als auch "Schoßgebete" - laufen Sie sogleich los ...hurtig und ohne jede weitere unziemliche Verzögerung!